Frischer Räucherlachs

Bei diesen niedrigen Temperaturen bietet es sich an auch einmal selbst zu räuchern, heute mal Lachs, um gerade jetzt zum Fest oder zum Jahresabschluss auch mal etwas besonderes auf den Tisch zu bekommen.

Der Lachs wurde über Nacht mit unterschiedlichen Gewürze wie Wachholder, Salz, etwas Zucker, zerstoßener Koriander und zerstoßener Senfsamen eingelegt und gepöckelt, danach abgespült und mit etwas von dem Ankerkraut Aioli Pffer-Salz und dem Fisch und Scampi Gewürz bestreut. Als nächstes kam der Lachs für ca 5std in den kalten Rauch.

Was dazu auch sehr gut passt sind Roekjes und SourCream.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.